Tihange: Bessere Information

zur Selbsthilfe bei einem katastrophalen Unfall

12.04.2019

Was passiert eigentlich bei einem störfall im Kernkraftwerk in Tihange? Wie kann ich meine Familie und mich schützen?
Verschiedene Behörden haben eine qualitative, prägnante Informationsbroschüre erstellt, die jedoch aufgrund der geringen Auflage leider nur wenige erreichte. Die CDU hat sich für eine Verteilung in Geilenkirchen eingesetzt.

Tihange: Bessere Information zur Selbsthilfe bei einem katastrophalen Unfall

Vom Kernkraftwerk (KKW) im belgischen Tihange geht laut Wissenschaftlern ein nicht kalkulierbares Risiko für die Menschen in der Umgebung und die Umwelt aus. Daher setzt sich die Politik auf verschiedenen Ebenen für die Abschaltung dieser Anlage ein. Auch die CDU-Geilenkirchen ist für die Abschaltung des KKW.

 

Doch was passiert bei einem katastrophalen Unfall – dem sogenannten Super-GAU?

Es kursieren leider viele falsche Annahmen, was die Folgen eines katastrophalen Unfalls betrifft. Bei der überwiegend vorhandenen Südwest-Windlage würde nach wenigen Stunden eine kontaminierte Wolke Geilenkirchen erreichen. Die mitgeführte Radioaktivität kann auf unterschiedliche Weise Gefahren für uns bewirken; eine direkte tödliche Wirkung ist jedoch ausgeschlossen. Es ist jedoch sehr wichtig, verschiedene Schutzmaßnahmen zu treffen um gesundheitliche Spätfolgen zu mindern bzw. möglichst auszuschließen.

 

Vorbereitung: Information durch Broschüre

Die verschiedenen unteren Katastrophenschutzbehörden (für uns der Landkreis Heinsberg) haben vor rund zwei Jahren daher eine aufschlussreiche, illustrierte Informationsbroschüre erstellt. Leider hat diese nicht alle Bürger erreicht. Nun setzt sich die CDU in Geilenkirchen dafür ein, dass die Broschüre allen Geilenkirchenern in Papierform zur Verfügung gestellt wird.

Einstimmig folgten bereits der Haupt- und Finanzausschuss sowie der Stadtrat dem CDU-Antrag (s.u.), die Umsetzungsmöglichkeiten durch die Verwaltung zu prüfen.

 

 

Informieren Sie sich bitte!

In der erwähnten Broschüre werden Gefahren, Schutzvorkehrungen, Informationsmöglichkeiten usw. erläutert. Nutzen Sie diese, um sich und Ihre Familien vorzubereiten. Wenn es zu einer realen Gefahrenlage kommt, fehlt ggf. die Zeit und Sie befinden sich in einer Stresssituation. Informieren Sie sich daher am besten vorher.

 

Die Broschüre ist abrufbar auf der Internetseite des Kreises: www.Kreis-Heinsberg.de (Direktlink:  http://www.kreis-heinsberg.de/cms/upload/pdf/Pressemitteilung/TihangeInfo.pdf )

In dieser sehr ernsten Angelegenheit steht Ihnen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Lars Speuser, gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung:

lars.speuser@cdu-geilenkirchen.de

Tel. 02451-914404

aktualisiert von Lars Speuser, 06.09.2020, 12:43 Uhr